Der Covid 19 Virus ist keine Masern oder Pocken

(Update 22.04.2021)

Ich werde den Eindruck nicht los, dass unsere Regierung denkt, dass man Covid 19 durch eine Impfung ausrotten kann. Das ist aber nicht möglich! Wie jeder weiß oder wissen sollte, Corona verhält sich dem Grippevirus (Influenza A/B) gleich. Überträgt sich aber schneller und ist von den Auswirkungen her schlimmer. Corona und Grippe mutieren ständig und schnell. Was letztendlich bedeutet, das die aktuelle Impfung morgen vielleicht schon nicht mehr hilft. Was dann auch bedeutet, ohne Tests wird es selbst für geimpfte nicht gehen. Dauerhaftes Masken tragen so wie in Asien wird zum Alltag. Israel hat schon bestätigt, dass der Impfschutz nicht bei allen Varianten mehr hilft. Ganz im Gegenteil! Geimpfte Menschen stecken sich viel schneller an als ungeimpfte (diese Aussage wurde inzwischen zurück gezogen. Warum, kann sich jeder selbst einem Gedankenspiel hingeben).

Kanada, Chile stecken aktuell in einem ähnlichen Dilemma. Die Länder impfen was das Zeug hält, die Infektionsraten steigen aber enorm. Bei der aktuellen Vorgehensweise Brasiliens wird dieses Land immer ein Hotspot bleiben.

Aber zurück zum Thema. Die Welt muss lernen mit dem Virus zu leben. Ja, wir Menschen haben die Büchse der Pandora geöffnet. Oder vielleicht haben wir auch „Glück“, und der Coronavirus stammt doch aus einem Labor, und die Bauherren haben einen Selbstzerstörungsmechanismus mit eingebaut. Selbstzerstörung im Jahr 2022?

Parallel zur aktuellen Impfbewältigung müssen Programme her, wie wir am besten mit dem Virus leben können. Wir können nicht ständig Schulen und Geschäfte schließen und die Wirtschaft runter fahren. Was eh nicht nachvollziehbar ist, denn die Masken FFP 2 oder FFP 3 haben die Eigenschaft, den Träger vor dem Virus zu schützen. Mit zusätzlichen Abstand also eine sehr sichere Sache. Also warum werden die Geschäfte geschlossen?

Wird angestrebt das Leben zu führen wie früher ohne Covid 19, muss die Inzidenzzahl auf Null gebracht werden. Dazu müssen die deutschen Grenzen aber geschlossen werden. Siehe Neuseeland und Australien. So lange in Deutschland die Menschen einreisen können wie sie wollen, wird das nichts. Das Früher ist dann Geschichte.

Es ist inzwischen sehr schwierig, das Handeln der Regierung zu verstehen. Da möchte man selbst schon zum Verschwörungs- oder Querdenker werden.

Also liebe Regierung. Impft die Kranken und Schwachen, schließt die Grenzen Deutschlands nach dem Vorbild Neuseelands und Australien. Dann können wir vielleicht bald wieder so leben wie wir es gewohnt waren.

Wenn man die Variante glauben mag, dass eine Fledermaus ein Gürteltier „besprungen“ hat, und dann der Mensch das Gürteltier, dann sollte man dringend darüber nachdenken, ob die Menschheit den Lebensraum vom Gürteltier vielleicht so eingeschränkt hat, dass die Fledermaus feststellen konnte, dass das Gürteltier ziemlich sexy ist.

Hört auf die Natur weiter zu zerstören, hört auf mit der untragbaren Massentierhaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.